chinderzahni 

Ihre Fragen

  unsere Antworten

Wann soll ich mit meinem Kind das erste Mal zum Zahnarzt

Der erste Besuch beim Kinderzahnarzt sollte zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr stattfinden. Das gegenseitige Kennenlernen und die erste Zahnkontrolle muss für das Kind ein positives Erlebnis werden, denn diese erste Erfahrung mit dem Zahnarzt ist häufig prägend für das ganze Leben.

Wieso zum Kinderzahnarzt

Der Grundstein für ein gesundes Gebiss und für eine positive Einstellung zur zahnärztlichen Behandlung wird in der Kindheit gelegt. Daher sind speziell auf Kinder ausgerichtete Behandlungs-Konzepte und eine möglichst stressfreie Atmosphäre besonders wichtig. Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Kinderzahnärzt sind für die Bedürfnisse, Wünsche und Ängste dieser Patienten-Gruppe ausgebildet.

Wann soll ich bei meinem Kind mit Zähneputzen beginnen

Sie sollten mit dem Zähneputzen spätestens beginnen, wenn der erste Milchzahn durchgebrochen ist.

Welche Zahnpasta soll ich verwenden

Verwenden sie eine fluoridhaltige Kinderzahnpasta. Für Kinder bis zum Alter von 6 Jahren sind 500 ppm Fluorid optimal, ab 6 Jahren soll Zahnpasta mit  1000 bis 1500 ppm Fluorid verwendet werden.

Wie oft sollen die Zähne bei Kindern geputzt werden

Dafür gibt es eine einfache Faustregel:

1 jährige Kinder         1 mal pro Tag
2 jährige Kinder         2 mal pro Tag
3 jährige Kinder         3 mal pro Tag

Was ist Flaschenkaries

Die Fachliteratur spricht vom Nursing Bottle Syndrome – Schoppenkaries. Folgenschwer ist es, wenn das Kind während der Nacht  gesüssten Tee oder Milch zu sich nimmt. Durch Dauernuckeln an der Milchflasche entsteht Karies. Geben sie ihrem Kind in der Nacht nur Wasser zu trinken.

Müssen auch Milchzähne behandelt werden

Kariöse Milchzähne könne Schmerzen und Infektionen verursachen und müssen daher behandelt werden.

Milchzähne sind wichtige Platzhalter für die bleibenden Zähne. Daher müssen Milchzähne geflickt und erhalten werden.

Wann soll ich eine Zahnversicherung abschliessen

Der Abschluss einer Zusatzversicherung für Zahnkorrekturen sollte vor dem dritten Geburtstag des Kindes erfolgen. Bei älteren Kindern verlangen viele Krankenkassen ein zahnärztliches Gutachten. Je nach Befund kann das zur Ablehnung einer Zusatzversicherung durch die Krankenkasse führen.

Was sind Kreidezähne

Kreidezähne sind eine neu und weit verbreitete Erscheinung. Bei der sogenannten Molaren-Incisiven-Hypomineralisationssörung, kurz MIH, ist der Zahnschmelz von Front- und/oder den ersten Backenzähnen nicht richtig ausgebildet. Die Zähne sind porös, haben Flecken oder sogar Strukturfehler. Die Ursache ist bis heute unbekannt.

Muss ich bei einem Zahnunfall zum Zahnarzt

Bei jedem Zahnunfall sollten sie einen Termin beim Zahnarzt vereinbaren. Über die Dringlichkeit gibt ihnen die Zahnarztpraxis gerne Auskunft. Auf jeden Fall sollten sie bereits am Unfalltag telefonisch Rücksprache mit der Zahnarztpraxis halten.

Fragen zu Nuggi und Daumenlutschen

Nuggi und Daumenlutschen dienen der Beruhigung  von Babys und Kleinkindern. Dieses Saugbedürfnis ist ganz normal und lässt im Laufe der Entwicklung des Kindes nach. Mit ca. 3 Jahren sollten Nuggi und Daumenlutschen abgewöhnt werde, um eine dauerhafte Verformung des Kiefers zu verhindern.

Adresse

Praxis für Kinderzahnmedizin
Wehntalerstrasse 190
8105 Regensdorf

Telefon  044 840 33 88
Fax         044 840 34 08

Mail       praxis@chinderzahni.ch

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08.00 – 12.00 Uhr
13.00 –  17.00 Uhr

Samstag
08.00 – 16.00 Uhr

Notfall

während der Praxis-Öffnungszeiten
044 840 33 88

ausserhalb unserer Praxis-Öffnungszeiten
Ärztefon des Kantons Zürich
0800 33 66 55